Portal für Alteingesessene und Reingeschmeckte

Grafische Sammlung

Johannes Poppen - Rottum und Rathaus in Ochsenhausen


Bleistiftzeichnung von Johannes Poppen: Rottum und Rathaus in Ochsenhausen

Maße: ca 236x325mm
Bleistiftzeichnung
Künstler: Johannes Poppen *1893 Hamburg †1944 Quickborn
Ausstellungen u.a.: 1914 Venedig, 1930 Kunstverein in Hamburg, 1936 Kunstverein in Hamburg
Maler und Radierer
Kunststudium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Angelo Jank

Diese Zeichnung von dem Rathaus in Ochsenhausen mit dem Flüsschen Rottum im Vordergrund entstand wohl kurz vor dem ersten Weltkrieg. Standort war etwa in Höhe des ehemaligen Gasthauses "Bohrturm". Ochsenhausen war damals eine beliebte Sommerfrische, und bekannt war das Ochsenhausener Barock natürlich auch schon damals. So ist anzunehmen, dass Johannes Poppen wohl in seiner Münchener Zeit hier Station während einer kleinen Studienreise machte und dabei diese Zeichnung entstand. Vielleicht auch war diese Zeichnung eine Bezahlung für ein leckeres schwäbisches Mittagessen im "Bohrturm", dessen Küche ja einen sehr guten Ruf hatte. Auf diese Art könnte das Bild in Ochsenhausen zurück geblieben sein, als Erinnerung an das alte Ochsenhausen und an den sehr begabten Künstler Johannes Poppen.

Digitalisierung: Peter Engelhardt (Bild größer als der Scanbereich)

Signatur

Signatur von Johannes Poppen

Signatur von Johannes Poppen (die Signatur lag außerhalb der Scanflache und ist deshalb auf dem Hauptbild nicht zu sehen.

Dieses Dokument darf nur für rein private Zwecke verwendet werden. Wiederveröffentlichung ist nicht erlaubt.