Ochsenhausen, wia's ischt ond war

Kleines Schwäbisches Wörterbuch: O-P
Schwäbisch von "obacha" bis "Pflodscha"


O

obacha ungewöhnlich, ausserordentlich
(von: ungebacken "Deschd obacha schwer!" ⇔ "Das ist ausserordentlich schwer!")

o'gfirmed ungestüm, übermütig
(von: ohne Firmung; Ofirm Unfug, Blödsinn)

Ohrafizeler Insekten der Gattung Ohrwürmer

Oicha Eichen, steht auch für den gleichnamigen Weiler bei Ochsenhausen.

Oied Einöde, einzeln stehender Wohnplatz, Haus oder Gehöft.

oimeds irgendwo
("Hosch du oimeds mei Brilla flagga seah?" ⇔ "Hast du irgendwo meine Brille herumliegen sehen?")

oinaweag trotzdem

Oisa Furunkel

oleidig unleidig, quengelig

omanand herum, wörtl. "umeinander"
("Flaggad mei Brilla irgendwo doba omanandr?" ⇔ "Liegt meine Brille irgendwo oben herum?")

P

päb knapp
("Des war päb!" ⇔ "Das war knapp!")

Pedrleng Petersilie (Peterling)

Pfigott "Führe Dich Gott"
Abschiedsgruß

Pflodscha Klacks, Klecks
("Du hoschd en Pflodscha Moschdrich uff em Erml." ⇔ "Du hast einen Klecks Senf auf dem Ärmel.")

Pfuzga quietschendes, prustendes bzw. pfeifendes Geräusch
von: ("Fuz" ⇔ "Furz")


Peter Engelhardt